Gartenhaus mit Schlafboden

Zwei verschiedene Gartenhäuser. Eines mit Schlafboden und ein anderes mit einer zweiten Ebene.
Während man früher unter einem Gartenhaus einen Schuppen zur Unterbringung von Werkzeug verstand, sind die Möglichkeiten heute wesentlich vielfältiger. Das Gartenhaus mit Schlafboden erfreut sich wachsender Beliebtheit.
 
Es dient beispielsweise als Gartenhaus zum Übernachten für Gäste, als Rückzugsort für Kinder und Teenager oder sogar als Ferienhaus, Wochenendhaus oder Haus für den Kleingarten.
 

In diesem Ratgeber erfahren Sie, welche unterschiedlichen Möglichkeiten es gibt und worauf Sie achten sollten, wenn Sie ein Gartenhaus mit Schlafboden kaufen möchten.

Wir geben Ihnen außerdem Tipps, wie Sie ein einstöckiges Gartenhaus mit einem Schlafboden ausstatten können und wie Sie in ein als Bausatz gekauftes Holzhaus ein Badezimmer einbauen können.

Was genau ist ein Gartenhaus mit Schlafboden?

Ein Gartenhaus mit Schlafboden hat eine zweite Etage, auf der sich eine Matratze oder ein Bett unterbringen lässt. Dort kann man gemütlich unter dem Spitzdach schlafen.

Bei den meisten Modellen hat die zweite Etage keine Stehhöhe, sie ist lediglich hoch genug, um auf dem Bett zu sitzen. Die Ebene wird über eine Leiter oder kleine Treppe vom Hauptraum aus erreicht.

Es gibt aber auch Gartenhäuser mit zwei Etagen, bei dieser Variante hat die zweite Etage teilweise sogar Stehhöhe.

Gartenhäuser mit Schlafboden sind üblicherweise aus Holz gefertigt. Sie kaufen sie als günstigeren Bausatz zum selber Aufbauen oder mit Aufbauservice.

Gartenhäuser mit Schlafboden gibt es heutzutage in großer Auswahl vom kleinen Häuschen für Kinder über das schicke Schwedenhaus oder das großzügig gestaltete Gartenhaus mit Schlafboden und Terrasse bis hin zum Ferienhaus in Blockbohlenbauweise.

Das Gartenhaus mit Schlafboden und Terrasse

Ein Gartenhaus mit Schlafboden und Terrasse ist in der Regel sehr geräumig, viele Modelle in dieser Bauweise haben eine Grundfläche von 30 m² oder mehr. Häuser mit einer Fläche von über 25 m² haben eine ausreichende Größe, um im Erdgeschoss beispielsweise ein Sofa oder eine Essgruppe und sogar eine kleine Kochnische unterzubringen. Bei den größeren Modellen ist es auch möglich, ein Badezimmer einzubauen. Aufgrund der großen Grundfläche ist auch der Schlafboden sehr geräumig, er bietet genügend Platz für ein Doppelbett und eventuell eine Kommode.

Alternativ gibt es aber auch Modelle, bei denen die zweite Ebene kleiner gehalten ist. Sie bietet dennoch genügend Platz für ein Bett, überschattet aber nicht den gesamten Innenraum. Das Raumgefühl ist durch diese Bauweise in der unteren Etage luftiger und großzügiger.

Ein Gartenhaus mit einer Terrasse oder Veranda ist nicht nur ein optisches Highlight im Garten. Sie lädt auch dazu ein, im Sommer das schöne Wetter zu genießen. Die Terrasse ist bei allen Modellen groß genug, um darauf beispielsweise einen Bistrotisch mit Stühlen, eine Hängematte oder Sonnenliege unterzubringen. Einige Häuser bieten sogar genügend Platz für Lounge Möbel oder eine große Essgruppe.

Bei einem Gartenhaus ist die Terrasse oft ganz oder zumindest teilweise überdacht, so dass Sie hier auch an heißen Sommertagen ein schattiges Plätzchen finden.

Mit einem Gartenhaus mit Schlafboden und Terrasse erhalten Sie ein geräumiges Freizeithaus. Sie können es als Ferienhaus, Wochenendhaus oder als Holzhaus mit Schlafboden im Schrebergarten nutzen. Im eigenen Garten wird es zu einem gemütlichen Rückzugsort für die ganze Familie und Ihre Gäste.

Ein Gartenhaus mit Schlafplatz und Terrasse ist größer als gewöhnliche Gartenhäuser. Dementsprechend sind diese Modelle auch stabiler gebaut. Die höhere Wandstärke von 40mm bis 70mm sorgt nicht nur für eine gute Haltbarkeit, sondern verbessert auch die Isolierung.

Die Kosten für ein schönes Gartenhaus mit Schlafboden und Terrasse liegen je nach Größe und Ausstattung zwischen 7.000 und 15.000 EUR. Selbst diese großen Häuser sind als Bausatz bestellbar. Mit der beigelegten Anleitung ist die Montage grundsätzlich auch für unerfahrene Laien möglich. Wer den Zeitaufwand scheut, kann bei vielen Anbietern auch einen Aufbau- und Montageservice bestellen.

Urgemütlich: das Schweden Gartenhaus mit Schlafboden

Schwedenhäuser strahlen mit ihren weißen Sprossenfenstern und dem typischen, roten Anstrich Gemütlichkeit aus. Die Holzhäuser im skandinavischen Stil mit den leicht vorstehenden Giebeln sind sehr beliebt.

Ein Schweden Gartenhaus mit Schlafboden können Sie fertig bestellen. Doch die typische Optik entsteht vor allem durch die Farbe Schwedenrot. Daher können Sie grundsätzlich jedes Holz Gartenhaus mit Schlafboden mit der passenden Farbe in ein Schwedenhaus verwandeln.

Was ist Schwedenrot?

Schwedenrot ist die deutsche Bezeichnung für einen typischen, roten Farbton, der in Schweden produziert wird. Die Farbe wird auch als Falunrot bezeichnet und heißt auf Schwedisch Faluröd, Falurött oder Rödfärg.

Der Ursprung der Farbe liegt in der schwedischen Bergbaustadt Falun. Die Industrielandschaft und die Arbeiterviertel von Falun gehören mit ihren rot gestrichenen Häusern seit 2001 zum UNESCO Welterbe.

Schwedenrot ist ein ganz bestimmter Farbton, den Sie im Baumarkt kaufen können. Im international gültigen Farbsystem RAL entspricht dieser spezielle Farbton entweder RAL 3009 (Oxidrot) oder RAL 3011 (Braunrot).

Romantisches Haus mit „Uhrenturm“: Clockhouse Gartenhaus mit Schlafboden

Ein Clockhouse Gartenhaus wird im Garten ganz sicher zum Eyecatcher, denn es hat eine Besonderheit. Wie es der Name bereits vermuten lässt, ist ein Clockhouse Gartenhaus mit einer Uhr ausgestattet. Es gibt Modelle mit Uhrenturm oder mit einer Uhr über dem Eingang. Clockhouse Gartenhäuser mit Schlafboden haben häufig ein Satteldach und sind im Stil englischer Landhäuser gestaltet. Ein Clockhouse Gartenhaus mit Schlafboden wirkt romantisch und gemütlich zugleich. Eine Alternative zum Clockhouse sind moderne Design Gartenhäuser.

Wichtig: Clockhouse Gartenhäuser sind in der Regel nicht mit Schlafboden erhältlich. Aber das ist kein Problem, denn diese Variante des Gartenhauses mit Schlafboden ist günstig. Den Bausatz gibt es schon ab etwa 4000 EUR. Dank des günstigeren Preises bleibt noch genügend Budget, um dieses schöne englische Landhaus einfach selbst mit einem Schlafboden auszustatten.

Clockhouse Gartenhaus selbst mit Schlafboden ausstatten

Wenn Sie das Clockhouse Gartenhaus kaufen, sollten Sie sich für die höchstmögliche Wandstärke entscheiden. Dieser Aspekt ist wichtig, damit das Haus stabil genug ist, um den später eingebauten Schlafboden und die Personen tragen kann. Mittelgroße Gartenhäuser mit Schlafboden haben in der Regel eine Wandstärke von 40 oder 70 mm, wobei 70 mm bei größeren Modellen zu bevorzugen ist. Daran können Sie sich orientieren.

Außerdem sollten Sie auf eine ausreichende Höhe achten. Ob das gewünschte Clockhouse Gartenhaus für den Einbau eines Schlafbodens geeignet ist, können Sie ganz einfach berechnen.

Für einen Schlafboden wird eine Mindesthöhe von 80 cm empfohlen. Schauen Sie sich das Datenblatt einzelner Modelle an. Die meisten Hersteller geben die Höhe der Seitenwand und die Gesamthöhe an. Wenn Sie die Höhe der Seitenwand von der Gesamthöhe abziehen, erhalten Sie die Höhe des Schlafbodens. Liegt sie bei mindestens 80 cm, eignet sich das Gartenhaus für den Einbau eines Schlafbodens.

Tipp: Für eine zusätzliche Belüftung des Schlafbodens können Sie in ein Gartenhaus aus Holz oben noch ein kleines Fenster einbauen.

Kann ich ein Gartenhaus mit Schlafboden und Bad kaufen?

Die Idee, in einem großen Gartenhaus neben dem Schlafboden auch ein Bad unterzubringen, ist naheliegend. Vor allem wenn das Holzhaus mit Schlafboden als Gästehaus oder Ferienhaus genutzt werden soll, ist ein Badezimmer sinnvoll. Leider gibt es Gartenhäuser mit Schlafboden und Bad nicht fertig zu kaufen. Doch wenn das gewählte Modell genügend Platz bietet, lässt sich ein Badezimmer mit ein wenig handwerklichem Geschick selbst einbauen.

Für ein luxuriöses Badezimmer mit Dusche, Waschbecken und Toilette müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

  • ein Warmwasseranschluss
  • alternativ ein Kaltwasseranschluss und ein Starkstromanschluss für einen Durchlauferhitzer
  • eine Abwasserleitung (kann verlegt werden)
  • ausreichend Grundfläche, um einen Raum als Bad abzuteilen

Alternativen zum Warmwasseranschluss

Ist kein Warmwasseranschluss vorhanden, kann das Wasser mit einem Durchlauferhitzer erwärmt werden. Eine einfache Steckdose mit 230 V ist dafür aber nicht ausreichend, die Geräte brauchen einen Starkstromanschluss. Es gibt aber eine Alternative, den Durchlauferhitzer mit Gas. Für den gelegentlichen Gebrauch kann er mit einer Gasflasche betrieben werden, wenn kein Gasanschluss vorhanden ist.

Eine weitere Alternative für den Sommer wäre eine Solardusche. Vielleicht bauen Sie die Dusche ja nicht im Gartenhaus, sondern direkt daneben auf?

Alternativen zur Abwasserleitung für Dusche, Waschbecken und WC

Damit das Abwasser in die Kanalisation fließen kann, muss eine Abwasserleitung gelegt werden. Entscheiden Sie sich als Alternative für eine Gartendusche im Außenbereich, braucht diese ebenfalls eine Abwasserleitung, wenn sie fest installiert ist. Denn dann fällt das Wasser immer wieder auf dieselbe Stelle im Garten. Eine mobile Gartendusche kommt auch ohne Abwasserleitung aus. Hierbei ist nur darauf zu achten, dass der Standort regelmäßig gewechselt wird.

Wenn Sie keine Wasserleitungen verlegen möchten, können Sie zum Händewaschen auch ein Campingwaschbecken installieren. Solche Waschbecken sind mit einem Frischwasser- und Abwassertank verbunden.

Eine Abwasserleitung ist auch für eine Toilette nötig. Der Einbau eines vollwertigen WCs mit Spülung und Zugang zur Kanalisation ist ein Bauprojekt, für das etwas Erfahrung nötig ist. Aber auch hierfür gibt es eine einfache Lösung: eine Campingtoilette. Die Campingtoilette ist eine praktikable Kompromisslösung für gelegentliche Übernachtungen in einem Gartenhaus mit Schlafboden und Bad.

Weitere Hinweise für den Einbau eines Badezimmers

Gartenhäuser bestehen in der Regel aus Holz. Aufgrund der entstehenden Feuchtigkeit muss der abgetrennte Raum unbedingt vor Feuchtigkeit geschützt sein. Hierfür gibt es verschiedene Lösungen. Sie können beispielsweise den Fußboden und die Wände fliesen oder mit einer speziellen PVC-Folie auskleiden.

Fazit zum Gartenhaus mit Schlafboden und Bad:

Grundsätzlich ist es möglich, ein Gartenhaus mit Schlafboden nachträglich mit einem Bad auszustatten. Hierbei sind allerdings viele Aspekte zu beachten. Wer umfangreichere Baumaßnahmen scheut, kann für gelegentliche Übernachtungen auch eine Campingtoilette und ein Campingwaschbecken einbauen und für den Sommer eine Gartendusche im Außenbereich aufstellen.

Luxuriöse Alternative zum Gartenhaus mit Schlafboden: ein Doppelstöckiges Gartenhaus

Wer ein Gartenhaus zum Übernachten sucht, findet in einem Gartenhaus mit Schlafboden eine gute Lösung.

Es geht aber auch noch ein wenig luxuriöser und größer. Ein zweistöckiges Gartenhaus bietet anstelle eines Schlafbodens mit Sitzhöhe eine vollwertige zweite Etage, teils sogar mit Stehhöhe.

So ein Gartenhaus mit zwei Etagen ist in der Regel natürlich etwas größer und auch teurer. Trotzdem sollten Sie überlegen, ein doppelstöckiges Gartenhaus zu kaufen. Sehr beliebt, allerdings oft ohne Schlafboden sind Homeoffice Gartenhäuser.

Ist das Gartenhaus hoch genug, bietet die zweite Etage nicht nur Platz für ein Bett. Dank der ausreichenden Raumhöhe ist es auch möglich, dort zum Beispiel ein Sofa, eine Kommode und einen Fernseher unterzubringen.

Ein Gartenhaus aus Holz mit zwei Etagen bietet sich zum Beispiel für Familien an. Denn aufgrund der großen Grundfläche ist es sogar möglich, im Erdgeschoss einen Schlafplatz für die Kinder zum Beispiel in Form eines Schlafsofas unterzubringen.

Falls Sie sich für ein Gartenhaus entscheiden, das zweistöckig ist, achten Sie auf die Höhe der oberen Etage. Denn es gibt neben den Gartenhäusern mit vollwertig nutzbarer zweiter Etage auch das Gartenhaus mit Dachboden. Dieses unterscheidet sich in der Höhe der oberen Etage oft nicht wesentlich von einem Gartenhaus mit Schlafboden.

Ein Gartenhaus mit Schlafmöglichkeit für einen Kleingarten
kaufen (max. 24 qm)

In einer Kleingartenanlage gelten bestimmte Regeln für die Nutzung und die Größe der Gartenhäuser. In den meisten Kleingärten in Deutschland
darf das Gartenhaus maximal eine Grundfläche von 24 m² haben.

Es gibt außerdem Regeln für die Nutzung und Einrichtung. Ein Gartenhaus in einem Schrebergarten darf ausdrücklich nicht zum dauerhaften Wohnen geeignet sein. Es dient lediglich der Erholung von der Gartenarbeit oder der Unterbringung von Gerätschaften.

In der Kleingartenverordnung steht aber oft auch, dass die „Laube“ durchaus gelegentlich zum Übernachten genutzt werden darf.

In der Praxis nutzen viele Kleingärtner ihr Gartenhaus für eine gelegentliche Übernachtung beispielsweise nach einer Gartenparty oder wenn es im Sommer abends einmal später geworden ist.

Damit bei einer Grundfläche von 24 m² noch genügend Platz für eine Übernachtungsmöglichkeit bleibt, bietet sich der Kauf eines Gartenhauses mit Schlafboden für den Kleingarten an. Es gibt eine große Auswahl an Gartenhäusern mit einer Grundfläche von maximal 24 m², die ideal für die Nutzung im Kleingarten sind. Ein Gartenhaus mit 6 × 4 m Außenmaßen mit Schlafboden erfüllt beispielsweise diese Vorgabe. Da sich die Begrenzung auf die Grundfläche bezieht, verletzt der Schlafboden nicht die Kleingartenordnung.

Ein Gartenhaus mit 24 qm Grundfläche mit Schlafboden können Sie als Bausatz vergleichsweise günstig kaufen. So ein Mini Gartenhaus mit Schlafboden bietet genügend Platz zur Unterbringung von Gartengeräten oder einem Esstisch und einer Kochnische für Schlechtwettertage. Ein gutes Beispiel für ein geeignetes Modell ist das Gartenhaus mit Schlafboden bunkie 40 (siehe Bild). Mehr Informationen über Schrebergarten Häuser unter 24 qm Grundfläche finden Sie hier.

Gartenhaus aus Holz mit Schlafboden kaufen: Wandstärke 40 oder 70 mm?

Wenn Sie ein Gartenhaus mit Schlafboden kaufen möchten, haben sie in der Regel die Wahl zwischen einem Modell mit Wandstärke 40 oder 70 mm.

Welche Variante sollte man wählen?

Grundsätzlich ist eine 70 mm starke Wand stabiler und
verfügt über eine bessere Isolierung
. Diese Variante ist jedoch teurer. Welche Wahl die richtige ist, hängt von der Größe, Höhe und der beabsichtigten Nutzung des Gartenhauses ab.

Gartenhaus mit Wandstärke 40 mm

Ein einfaches, kleines Gartenhäuschen kommt mit einer Wandstärke von 40 mm aus. Diese günstigere Variante eignet sich zur Aufbewahrung von Gartengeräten, als Rückzugsort im Garten oder als Spielhaus für Kinder. Auch für mittelgroße Häuser ohne zweite Etage oder Schlafboden sind 40 mm ausreichend.

Gartenhaus mit Schlafboden und Wandstärke 70 mm

Ein großes Gartenhaus mit Schlafplatz benötigt mehr Stabilität. Deswegen sollten Sie bei einem Haus mit einer größeren Grundfläche und /oder einer Terrasse immer eine Wandstärke von 70 mm bevorzugen. Noch wichtiger wird die Wandstärke, wenn das Gartenhaus einen Schlafboden oder eine zweite Etage aufweist. Denn durch die zweite Ebene lastet ein erheblich höheres Gewicht auf den Außenwänden. Das gilt erst recht für den Fall, dass zwei Personen auf dem Schlafboden übernachten.

Für eine ausreichende Stabilität und Sicherheit empfiehlt sich bei einem Gartenhaus aus Holz mit Schlafboden immer eine Wandstärke von mindestens 70 mm. Gartenhäuser aus Massivholz oder in Blockbohlenbauweise weisen teilweise eine noch höhere Wandstärke auf, was auf jeden Fall von Vorteil ist.

Die Wandstärke entscheidet nicht nur über die Stabilität und Tragfähigkeit der Wände, sondern dient auch der Isolierung. Je dicker die Wand, desto besser ist die Dämmung des Hauses. In der kalten Jahreszeit kann dieser Aspekt einen entscheidenden Unterschied für die Raumtemperatur im Haus machen. Die Isolierung beugt außerdem der Schimmelbildung vor.

 

Zusammenfassung

40 mm Wandstärke sind ausreichend für:

  • kleine Gartenhäuser ohne Schlafboden, zweite Etage oder Terrasse
  • bei Nutzung als Geräteschuppen, Spielhaus oder Sommerhaus im Garten

Mindestens 70 mm Wandstärke sind empfehlenswert für:

  • alle Gartenhäuser mit zweiter Etage bzw. Schlafboden
  • große Gartenhäuser
  • Gartenhäuser mit Terrasse
  • Ferienhäuser
  • ein Gartenhaus zum Übernachten
  • Gartenhäuser mit Badezimmer

Worauf sollte ich hinsichtlich der Stabilität außerdem achten?

Das Gartenhaus erhält seine Stabilität nicht nur durch die Wände, sondern auch durch ein robustes Fundament. Ein großes Gartenhaus zum Schlafen und erst recht ein Modell mit Schlafboden oder zweiter Etage sollte immer auf einem Beton- oder Streifenfundament gebaut werden. Das Fundament wird idealerweise mindestens 80 cm tief in den Boden eingelassen.

Gemütliches Ferienhaus als Blockbohlenhaus mit Schlafboden

Sie suchen ein rustikales und langlebiges Ferienhaus? Ein Blockbohlenhaus mit Schlafboden im kanadischen oder skandinavischen Stil ist dann vielleicht genau das Richtige für Sie.

Die großzügig gestalteten Ferienhäuser lassen kaum einen Wunsch offen. Dank der Blockbohlenbauweise sind sie außerdem äußerst robust und bei hoher Bohlenstärke auch gut gedämmt. Einem Sommer- oder Winterurlaub im eigenen Ferienhaus mit Schlafboden steht dann nichts mehr im Wege.

Was zeichnet die Blockbohlenbauweise aus?

Die Blockbohlenbauweise geht auf eine lange Tradition zurück. Die klassische Blockhütte wird auf diese Weise gebaut. Man findet sie traditionell zum Beispiel in Kanada und Skandinavien.

Bei einem Blockbohlenhaus mit Schlafboden werden die Wände als vorgefertigte Holzbohlen geliefert. Die Holzbohlen sind mit Nuten und Federn versehen. Die einzelnen Elemente lassen sich per Stecksystem ganz einfach miteinander verbinden. Durch die sogenannte Verkämmung entsteht eine sehr feste und langlebige Verbindung. Die Verbindung sorgt auch für die typische, rustikale Optik bei einem Blockbohlen Ferienhaus mit Schlafboden.


Mit dieser Methode gebaute Holzhäuser sind sehr stabil, die dicken Bohlen haben eine sehr hohe Tragfähigkeit. Deswegen finden Sie in dieser Bauart auch große Ferienhäuser mit einer zweiten Etage oder einem Schlafboden.B

eim Kauf sollten Sie auf die Bohlenstärke achten, sie reicht von 40 mm bis 90 mm. Grundsätzlich gilt: Je höher die Bohlenstärke, desto stabiler ist das Holzhaus mit Schlafboden.

Bei einem Blockbohlenhaus mit Schlafboden sollte die Bohlenstärke mindestens 70 mm betragen, damit die Außenwände den Schlafboden samt Personen tragen können.

Dicke Außenwände sorgen auch für eine gute Isolierung, was wichtig in der kühleren Jahreszeit ist.

Ist es sinnvoll, ein Gartenhaus mit Schlafboden aus Polen zu bestellen?

Im Internet suchen viele Menschen nach einem Gartenhaus mit Schlafboden aus Polen. Doch schaut man sich die Treffer an, steht schnell fest: Es gibt mehr Suchanfragen als Angebote. Die Vorstellung, dass ein polnisches Gartenhaus mit Schlafboden günstig sein müsste, ist naheliegend, aber bei genauerer Betrachtung nicht haltbar. Beim Gartenhaus aus Polen handelt es sich vielmehr um einen Mythos.

Es gibt Anbieter, die Gartenhäuser aus Polen mit einer Ersparnis von bis zu 50 % im Vergleich zum Kauf in Deutschland bewerben. Recherchiert man zu diesem Thema genauer, stellt man jedoch fest, dass es nur sehr wenige Holzbaufirmen in Polen gibt, die Gartenhäuser nach Deutschland liefern.

Abgesehen von den Komplikationen, die der Kauf eines Gartenhauses in einer Fremdsprache mit sich bringt, ist der Transport nach Deutschland oft sehr teuer. Im Gegensatz dazu ist die Lieferung bei deutschen Anbietern oft sogar kostenlos. Es fehlt auch die Möglichkeit, das Haus nach den eigenen Wünschen zu konfigurieren. Nicht zuletzt ist zu erwarten, dass Gartenhäuser aus Polen mit einer deutschsprachigen Aufbauanleitung geliefert werden.

Nicht zuletzt unterscheidet sich in der Regel auch das verwendete Holz. In Deutschland wird überwiegend Fichte verwendet, ein robustes und strapazierfähiges Holz, das für Gartenhäuser und Ferienhäuser besten geeignet ist. Günstige Produkte aus Osteuropa bestehen häufig aus Kiefernholz. Die Kiefer ist ein weiches Holz, das gerne für Kleinmöbel verwendet wird. Für ein Gartenhaus ist Kiefernholz jedoch viel zu weich und damit nicht tragfähig und langlebig genug.

Wir raten aus diesen Gründen dringend davon ab, ein Gartenhaus mit Schlafboden in Polen zu bestellen.

Fazit zum Gartenhaus mit Schlafboden

Das Gartenhaus mit Schlafboden bietet Familien viele Möglichkeiten. Wer ein Gartenhaus zum Schlafen für sich selbst oder für Gäste sucht, findet in einem Häuschen mit Schlafboden die ideale Lösung.

Das Angebot an Gartenhäusern zum Übernachten ist inzwischen groß. Neben dem klassischen Gartenhaus aus Holz mit Schlafboden gibt es auch Gartenhäuser mit einer zweiten Etage und große Gartenhäuser mit Schlafboden und Terrasse, die auch als Ferienhaus genutzt werden können.

Bei ausreichender Größe können Sie das Gartenhaus auch mit einem Badezimmer ausstatten.

Ein Gartenhaus mit Schlafboden wird in der Regel als Bausatz geliefert. Wer sich den Aufbau nicht selbst zutraut, kann bei den meisten Anbietern auch einen Aufbauservice gegen Gebühr buchen.

Egal ob Sie ein romantisches Schwedenhaus, ein Clockhouse im britischen Stil oder ein rustikales Blockbohlenhaus suchen – mit einem Gartenhaus mit Schlafboden erfüllen Sie sich und Ihrer Familie den Traum von einem gemütlichen Rückzugsort im Garten oder einem geräumigen Ferienhaus

Leave a Reply